.

Kirchengesetz zur Regelung der Dienstverhältnisse der Pfarrerinnen und Pfarrer in der Evangelischen Kirche in Deutschland (Pfarrdienstgesetz der EKD – PfDG.EKD)

####
Zweite Verordnung über das lnkrafttreten des Pfarrdienstgesetzes der EKD.
Vom 10. Dezember 2011 (ABl.EKD S. 349).
Aufgrund von Artikel 26 a Absatz 7 Satz 3 der Grundordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland verordnet der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland:
#

§ 1

Das Pfarrdienstgesetz der EKD vom 10. November 2010 (ABI.EKD S. 307) tritt am 1. Januar 2012 in Kraft in der
  • Evangelischen Landeskirche Anhalts,
  • Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz,
  • Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck,
  • Evangelisch-reformierten Kirche,
  • Lippischen Landeskirche und
  • in der Union Evangelischer Kirchen in der Evangelischen Kirche in Deutschland.
#

§ 2

(1) Das Pfarrdienstgesetz der EKD vom 10. November 2010 (ABI.EKD S. 307) tritt am 1. Juli 2012 in der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands in Kraft.
(2) Es tritt in den folgenden ihrer Gliedkirchen
  1. am 1. Januar 2012 in Kraft:
    in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.
  2. am 1. Juli 2012 in Kraft:
    in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern,
    in der Evangelisch-lutherischen Kirche in Braunschweig,
    in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers,
    in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens,
    in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe.
#

§ 3

Diese Verordnung tritt am 16. Dezember 2011 in Kraft.
H a n n o v e r, den 10. Dezember 2011
Evangelische Kirche in Deutschland
- Kirchenamt -
Dr. A n k e
Präsident
#
Die jeweils aktuelle Fassung des Pfarrdienstgesetzes der EKD – PfDG.EKD finden Sie unter nachfolgendem Link:

#
1 ↑ diesen Link finden Sie im Internet unter: www.kirchenrecht-ekd.de unter der Ordnungsnummer 4.0